Fremde Federn

Das Unternehmenspersönlichkeitsrecht schützt davor, als Referenz genannt zu werden – entscheidet das Landgericht (LG) Bielefeld am 23. November 2021 (Az. 15 O 104/20).

Weiterlesen

Richterscore blitzt ab

Das Bewertungsportal hat keinen Anspruch auf Zugänglichmachung personenbezogener Daten von Richtern – entscheidet das Verwaltungsgericht (VG) Berlin am 18. November 2021 (Az. VG 2 K 6.19).

Weiterlesen

Programmatische Ungleichbehandlung

Das Bewertungsportal Jameda darf Profile von Ärzten auch gegen deren Willen erstellen und veröffentlichen – entscheidet der Bundesgerichtshof (BGH) am 12. Oktober 2021 (Az. VI ZR 488 und 489/19).

Weiterlesen

kununu muss sorgfältig prüfen – oder löschen

Die Plattform muss die Bewertung eines angeblichen früheren Arbeitnehmers löschen, weil sie nicht belegen kann, dass er dort tatsächlich einmal gearbeitet hat – entscheidet das Oberlandesgericht (OLG) Köln im April 2021 (Az. 15 W 19/21).

Weiterlesen

Plattform zur Auskunft verpflichtet

Unternehmen können von Bewertungsplattformen Auskunft über die Verfasser von Bewertungen verlangen - entscheidet das Oberlangdesgericht (OLG) Celle am 7. Dezember 2020 (Az. 13 W 80/20).

Weiterlesen

Manipulierte Bewertungen

Im Juli 2020 hat Stiftung Warentest einen Test über Agenturen veröffentlicht, die Internet-Bewertungen verkaufen. Eines der Ergebnisse: 2 von 3 dieser Bewertungen waren manipuliert.

Weiterlesen

Kein Facebook-Profil ohne Einwilligung

Facebook darf gegen den Willen von Unternehmen keine Profile von ihnen erstellen – entscheidet das Landgericht (LG) Hamburg am 13. Februar 2020 (Az. 312 O 372/18).

Weiterlesen

Facebook muss deutsch können

Zustellungen von Gerichtsentscheidungen an Facebook in Irland sind auch ohne englische Übersetzung wirksam – entscheidet das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf (Az.: I-7 W 66/19).

Weiterlesen

Was darf Yelp?

Das Bewertungsportal Yelp darf frei auswählen, welche Bewertungen von Nutzern für die Gesamtnote berücksichtigt werden- entscheidet der Bundesgerichtshof (BGH) am 14. Januar 2020 (Az. VI ZR 496/18).

Weiterlesen

  • 1
  • 2