Facebook muss deutsch können

Zustellungen von Gerichtsentscheidungen an Facebook in Irland sind auch ohne englische Übersetzung wirksam – entscheidet das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf (Az.: I-7 W 66/19).

Weiterlesen

Was darf Yelp?

Das Bewertungsportal Yelp darf frei auswählen, welche Bewertungen von Nutzern für die Gesamtnote berücksichtigt werden- entscheidet der Bundesgerichtshof (BGH) am 14. Januar 2020 (Az. VI ZR 496/18).

Weiterlesen

Gekaufte Fake-Bewertungen sind unzulässig

Positive Hotelberwertungen von „Gästen“ , die sich niemals dort aufgehalten haben, sind rechtswidrig - hat das Landgericht (LG) München am 4. November 2019 entschieden (Az. 17 HK O 1734/19).

Weiterlesen

Geschützte Anonymität

Wird die Meinungsfreiheit auf Bewertungsportalen durch deutsche Gerichte zu stark eingeschränkt? Die klare Antwort lautet: Nein.

Weiterlesen

Jameda muss Ärztin aus Portal löschen

Das Ärztebewertungsportal Jameda muss die Daten einer Kölner Ärztin komplett löschen – hat der Bundesgerichtshof am 20. Februar 2018 entschieden (zur Pressemitteilung).

Weiterlesen

Wer ändert haftet

Der Betreiber einer Plattform zur Bewertung von Kliniken macht sich die Bewertung eines Patienten zu Eigen, wenn er sie ohne Rücksprache mit ihm verändert – entscheidet der Bundesgerichtshof (BGH).

Weiterlesen